sonderpaedagoge.de

Rezensionen

Lernen an Stationen

Bäuml, Bettina/ Bauer, Roland: Ich - Du - Wir. 2. - 4. Schuljahr. Aus der Reihe: Lernen an Stationen in der Grundschule. Berlin 2003

Ich - Du - WirEines der immer wieder beliebten Themen für den Unterricht im Primarbereich ist das "Thema ICH" - in diesem Heft erweitert um die Kategorien "Du" und "Wir". Der beschreibende Text auf dem Heftumschlag grenzt die Zuordnung zu einem speziellen Unterrichtskomplex näher auf die Fächer Ethik bzw. Religion ein. So wird schon zu Beginn deutlich, dass sich die Inhalte schwerpunktmäßig auf soziales Lernen beziehen. Eine Auseinandersetzung mit den drei Elementen "Ich", "Du" und "Wir" wird weniger mit einer sachkundlichen denn mit einer sozialen Intention verbunden.

Wie bei allen anderen Heften zum Lernen an Stationen in der Grundschule aus dem Cornelsen-Verlag bietet auch dieses zunächst einen groben theoretischen Überblick über die Methode. Spezielle Hinweise zur hier vorgestellten Thematik werden anschließend dargestellt. Dieser theoretische Teil jedoch ist kurz gehalten und umfasst lediglich drei Seiten. Die Leser, die sich erst einen allgemeinen oder tiefer gehenden Überblick über die Methode des Stationenlernens verschaffen möchten, sollten dies woanders tun, etwa hier.

Es handelt sich bei "Ich - Du - Wir" um eine Sammlung von Kopiervorlagen und Materialien. Es finden sich im Heft keine weiteren Informationen zur Durchführung der einzelnen Stationen. Diese erklären sich aber meist von selbst, so dass eine Handreichung überflüssig wird. Beginnend mit einer Kopiervorlage für den Laufzettel werden zunächst die Stationen vorgestellt, die sich näher mit dem "Ich" beschäftigen. Diese sind Beispielsweise:

• Den eigenen Namen gestalten
• Einen Steckbrief von mir gestalten
• Meine Wünsche aufschreiben - andere Wünsche kennen lernen

Letzte Station dient denn auch gleichsam als Überleitung zum Themenkomplex "Wir". Dort sollen etwa in Partnerarbeit Gefühle pantomimisch dargestellt und über Ängste und andere Emotionen gesprochen werden. Stationen zu "Freunde" und "Streiten und Vertragen" öffnen die Stationen in Richtung Einüben von Sozialverhalten, und in weiteren Arbeitsaufträgen werden die Schüler mit der Notwendigkeit von Rechten und Pflichten vertraut gemacht. Weiter folgen Lernangebote zur Gestaltung des gemeinsamen Umfeldes (Klassenzimmer) in dem gemeinsam gespielt wird. Im gemeinsamen Miteinander muss Kritik geübt werden, und Schüler müssen lernen, mit Kritik umzugehen. Auch dies kommt im Heft nicht zu kurz. Der letzte Arbeitsauftrag (zumindest im Heft) ist das Ausgestalten eines Mandalas - um zur inneren Ruhe zu kommen.

Die in dieser Stationenreihe behandelte Thematik ist hochkomplex, und so verwundert es nicht, dass die große Zahl der Arbeitsaufträge ebenso ein hohes kognitives Niveau verlangen wie die Beherrschung der Schriftsprache. Auch wird die Fähigkeit zur Partnerarbeit vorausgesetzt, da viele Stationen auf das (anspruchsvolle) Gespräch zwischen Schülern setzen. Die Arbeitsaufträge selbst versprechen eine große Motivation bei den Schülern, die diese Fähigkeiten bereits erworben haben. Für die Arbeit in einem Bedingungsfeld, welches diese Voraussetzungen erfüllt, bietet "Ich - Du - Wir" wichtige und notwendige Anregungen und Materialien. Anders allerdings als in anderen Ausgaben aus der Reihe "Lernen an Stationen in der Grundschule" lassen sich hier kaum Möglichkeiten der Differenzierung etwa für sehr lernschwache Schülergruppen finden. Da dies jedoch nicht der Zielsetzung der Autoren entspricht, bleibt nur ein Satz zu sagen: eine gute und runde Sache!


Verlag: Cornelsen | Preis: 16,95 EUR | Rezensent: Sebastian Barsch
Bewertung :

Bei Amazon bestellen:
Ich - Du - Wir

.

 

Übersicht Rezensionen