sonderpaedagoge.de

Rezensionen

Grundlagentheorie

Hoffmann, B./ Martini, H. und U./ Rebel, G./ Wickel, H.H./ Wilhelm, E.: Gestaltungspädagogik in der Sozialen Arbeit. Paderborn 2004

Gestaltungspädagogik in der Sozialen ArbeitZunächst eine Begriffsklärung: der in diesem Buch genutzte Begriff der "Gestaltungspädagogik" wird von den Autoren als ein Fachkomplex bezeichnet, "dessen Gegenstand der Umgang mit ästhetischen Medien der Kommunikation ist" (9). Die ästhetischen Medien selbst sind Tanz und Bewegung, Musik, Kunst und Werken, Sprache, Spiel und Theater sowie technische Medien. Das Thema, das hier angegangen wird, ist also sehr weitläufig und hat Relevanz für zahlreiche (sozial)pädagogische Bereiche.

Das erste Kapitel dient einer allgemeinen Einführung in die Thematik und der Klärung der schon erwähnten Schlüsselbegriffe. So werden die Phänomene "Wahrnehmung", "Sprache", "Kreativität" und zahlreiche andere nacheinander detailliert und theoretisch fundiert erörtert. Die Autoren belegen ihre Darstellungen meist anhand aktuellster wissenschaftlicher Publikationen und versehen die Texte, ganz im Sinne eines modernen Lehrbuches, mit klar strukturierten Diagrammen, Tabellen oder auch lockeren Karikaturen.
Das zweite Kapitel zeigt Konzeptionen der Gestaltungspädagogik für die soziale Arbeit. Diese sind eher theoretisch gehalten und werden erst im dritten Kapitel, welches näher auf die praktischen Umsetzungsmöglichkeiten eingeht, für die praktische Arbeit konkretisiert. Die Theorie ist an dieser Stelle aber durchaus nicht zu stark ausgeprägt. Zwar tritt die oben erwähnte Aktualität nicht mehr so auffallend auf (die aktuellste genannten theoretische Grundlagen des Spiels etwa ist aus dem Jahr 1983 - wobei das ja auch heißen kann, dass die aktuelleren Forschungen eher als Müll zu betrachten sind), aber die Texte sind gut zu lesen und vor allem verständlich aufgebaut.
Das dritte Kapitel zeigt, wie Gestaltungspädagogik in der Praxis umgesetzt werden kann. Hier hätte m.E. auf ein wenig Theorie verzichtet werden können, bzw. die an dieser Stelle sinnvolle Theorie hätte im vorhergehenden Kapitel untergebracht werden sollen. Es dauert nämlich seine Zeit, bis die Praxisvorschläge aus dem Gesamttext herausgefiltert sind. Wenn dies jedoch geschehen ist, finden sich sinnvolle und interessante Anregungen für die pädagogische Arbeit.

"Gestaltungspädagogik in der Sozialen Arbeit" ist ein insgesamt gut gestaltetes Lehrbuch nicht nur für die sozialpädagogische Arbeit. Es bietet eine Unmenge von Informationen, die in der Regel gut strukturiert und angenehm aufbereitet sind. Es richtet sich zwar laut Klappentext vorzugsweise an Studenten, ist aber auch für andere eine interessante Bereicherung der Hausbibliothek.


Verlag: UTB/ Schöningh | Preis: 15,90 EUR | Rezensent: Sebastian Barsch
Bewertung :

Bei Amazon bestellen:
Gestaltungspädagogik in der Sozialen Arbeit

.

 

Übersicht Rezensionen