sonderpaedagoge.de

Rezensionen

Konfliktprävention

Everett, Shirley/ Steindorf, Lisa Carlone: Frieden lernen. Das Praxisbuch für ein positives Schulklima und
Hanke, Ottmar: Erziehen: Handlungsrezepte für den Schulalltag in der Sekundarstufe. Konflikte bearbeiten und lösen. Berlin 2004

Frieden lernenEs herrscht Krieg in Kanada - Krieg in den Schulen. Aber ein erfolgreiches Schulprogramm aus dem zweitgrößten Land der Erde zeigt Möglichkeiten, wie eine friedliche Lernumgebung geschaffen werden kann.
Das von Shirley Everett zunächst für den Grundschulbereich entwickelte Programm wurde von Lisa Carlone Steinhoff, der Leiterin des Zentrums für Friedenspädagogik in Hofheim, in Deutschland eingeführt. Basierend auf sechs Bausteinen sollen Kinder lernen, respektvoll und friedlich miteinander umzugehen.
Die Autorinnen klären auf den ersten Seiten ihres Buches zunächst darüber auf, warum Friedenserziehung einen wichtigen Bereich schulischer Arbeit darstellt. Das heutige Bildungs- und Gesellschaftssystems steht vor der großen Herausforderung, dass einem wachsenden Anteil sozialer Spannungen ein Mangel an sozialer Kompetenz gegenüber steht. Dieser Diskrepanz soll in der Schule entgegen gewirkt werden. Eine Möglichkeit der Vermittlung von Werten und dem Aufbau von sozialer Kompetenz bieten Everett und Steinhoff mit ihrem Trainingsprogramm, dessen Kern sechs miteinander verwobene Bausteine sind:

  • Lebensführung
  • Selbstwertgefühl
  • Disziplin und Respekt
  • Konfliktlösung und Gewaltprävention
  • Umgang mit Schikanen
  • Mitschüler-Mediation

Die einzelnen Bausteine werden in Lektionen erarbeitet, denen jeweils ein ausführlicher Theorieteil vorangestellt ist. Die Lektionen werden umfassend für den Einsatz in der Praxis vorgestellt. Die Ziele und Materialien werden ebenso detailliert aufgelistet wie die Arbeitsschritte, Vertiefungen und Ergänzungen. Je nach Schülergruppe müssen sie daher nicht oder nur wenig variiert werden. Die Übungen sind kindgerecht gestaltet und weisen einen angemessenen - d.h. nicht zu großen - Schwierigkeitsgrad auf. Auf Grund der Fülle der Lektionen lassen sich jedoch leicht verschiedene Anspruchsgrade herausfiltern. Den Anhang bilden zahlreiche Kopiervorlagen meist recht textlastiger Arbeitsblätter.

"Frieden lernen" ist ein angenehm gestaltetes und wertvolles Buch für die Unterrichtspraxis. Wer jüngere Schüler in ihrer sozialen Kompetenz fördern möchte, erhält mit diesem Programm eine sinnvolle Handreichung.

HankeFür den Unterricht mit älteren Schülern ist "Handlungsrezepte für den Schulalltag in der Sekundarstufe" von Ottmar Hanke konzipiert. Ähnlich wie "Frieden lernen" handelt es sich dabei um ein Buch, welches Theorie und Praxis in einem ausgewogenen Verhältnis miteinander verbindet. Eine ergänzende CD-Rom beinhaltet Kopiervorlagen im PDF- und im Wordformat, die ggf. modifiziert werden können.
Hanke stellt ein Projekt zur Konfliktbearbeitung vor, welches klar strukturiert ist und auf die Empfindungen und die Lebenswelt älterer Schüler eingeht. Konfliktsituationen werden simuliert und bilden somit die Basis eines Mediatorentrainings. Die Schüler erlernen auf handelnde Art Methoden zur Konfliktberatung und Prävention. Grundlegende Techniken wie Spiegeln oder aktives Zuhören werden geschult und spielerische Übungen zeigen Verhaltensmöglichkeiten im Konfliktfall. Auch dieses Buch ist übersichtlich gestaltet und beinhaltet zahlreiche Umsetzungsmöglichkeiten für den schulischen Alltag.

Sowohl "Frieden lernen" als auch "Handlungsrezepte für den Schulalltag in der Sekundarstufe" sind wertvolle Ratgeber für den Unterricht. Die Lektionen sind allesamt praxisorientiert, ohne ihren theoretischen Hintergrund zu vernachlässigen. Beide Bücher können uneingeschränkt empfohlen werden.

Bei Amazon bestellen:
Schulklima
Frieden lernen.: 19,95 ?


Handlungsrezepte
Handlungsrezepte für den Schulalltag: 17,50 ?


Verlag: Cornelsen | Preis: 19,95 EUR | Rezensent: Sebastian Barsch
Bewertung :

Bei Amazon bestellen:
Frieden lernen

.

 

Übersicht Rezensionen