sonderpaedagoge.de

Rezensionen

Mitwirkung

Schlummer, Werner/ Schütte, Ute: Mitwirkung von Menschen mit geistiger Behinderung. Schule, Arbeit, Wohnen. München 2006

Mitwirkung von Menschen mit geistiger BehinderungEs hat lange Zeit gedauert, bis geistig behinderten Menschen der gesellschaftliche Status zuerkannt wurde, der es ihnen ermöglicht, Belange ihres Lebens aktiv mit zu gestalten. Auch wenn die Möglichkeiten der Mitwirkung in weiten Teilen noch eingeschränkt sind, zeigen SCHLUMMER und SCHÜTTE für die drei zentralen Lebensbereichen Schule, Arbeit und Wohnen Funktionen und Grenzen dieses Rechts.
Nach einem einleitenden Kapitel, welches den Weg der Behindertenhilfe von der Fremd- zur Mitbestimmung nachzeichnet, thematisieren die Autoren Mitwirkung z.B. in Form des Schülerrates in der Förderschule. Sehr geschickt umschreiben sie die komplizierte da föderalistische rechtliche Situation und stellen in Tabellenform anschaulich die wichtigsten Erlasse und Richtlinien der einzelnen Länder vor.Darüber hinaus zählen sie wichtige Internetadressen auf, unter denen aktuelle Gesetz­estexte zu finden sind. Im Anschluss daran werden die Aufgaben von Schülerräten vorgestellt. Sehr klar und gut strukturiert sind auch die didaktischenn Überlegungen zur Schülermitwirkung, die auch den Verlauf mehrerer Unterrichtsvorhaben zum Thema beinhalten (Soziales Lernen, Schülervertretung, Klassensprecher, Wahl).

Das folgende Kapitel befasst sich mit dem Thema "Mitwirkung in Werkstätten für behinderte Menschen". Nach einer Darstellung der geschichtlichen Entwicklung folgt auch hier ein Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen. Wichtige Aspekte wie Betriebsrat, Gewerkschaften etc. werden angesprochen und ausreichend erörtert. Für die praktische Umsetzung werden ebenfalls Hinweise gegeben.
Im 4. Kapitel werden die Möglichkeiten der Mitwirkung in Wohneinrichtungen der Behindertenhilfe vorgestellt. Auch hier wird die rechtliche Situation nach einem kurzen historischen Abriss erläutert und auf die Mitwirkungspraxis eingegangen.

Nach diesen Kapiteln thematisieren die Autoren die Aufgaben und das Rollenbild derjenigen, die geistig behinderte Menschen in ihren Mitwirkungsgremien begleiten. Es werden mögliche Konfliktpunkte gezeigt und Handlungsprinzipien vorgestellt, um Mitwirkung ohne Kontrolle durch Betreuer zu ermöglichen.
In einem abschließenden Kapitel gehen die Autoren auf die Konsequenzen der Mitwirkungspraxis für Institutionen für Menschen mit geistiger Behinderung ein. Im Anhang finden sich Kopiervorlagen, die für die Arbeit in Mitwirkungsgremien eingesetzt werden können.

"Mitwirkung von Menschen mit geistiger Behinderung" ist ein wichtiges Buch für die im Titel genannte Personengruppe und denjenigen, die mit ihnen arbeiten. Die Autoren verstehen es, auch komplexe Zusammenhänge verständlich zu erklären und sinnvolle Ableitungen für die berufliche Praxis zu entwerfen.


Verlag: Reinhardt | Preis: 19,90 EUR | Rezensent: Sebastian Barsch
Bewertung :

Bei Amazon bestellen:
Mitwirkung von Menschen mit geistiger Behinderung

.

 

Übersicht Rezensionen