sonderpaedagoge.de

Rezensionen

Biographien

Crossley, Rosemary/ McDonald, Anne: Annie. Licht hinter Mauern. Die Geschichte der Befreiung eines behinderten Kindes. 1994

Annie. Licht hinter MauernAnne McDonald gehört zu denjenigen Menschen, denen von sogenannten "Experten" aufgrund ihrer Behinderung ein selbstbestimmtes Leben beinahe unmöglich gemacht worden wäre. Ähnlich wie Fredi Saal wurden die Auswirkungen ihrer schweren Cerebralparese als Beweis dafür gewertet, dass sie auch geistig schwerst beeinträchtigt sein müsse. So wurde sie in einer Anstalt namens St. Nicholas im australischen Melbourne zusammen mit zahlreichen anderen schwerstbehinderten Kindern und Jugendlichen regelrecht aufbewahrt:

"Das Hospital war der Mülleimer der Nation. Ganz kleine Kinder wurden für immer dort untergebracht, ungeachtet ihrer geistigen Fähigkeiten. Waren sie mißgebildet, entstellt oder behindert, so sollte die Welt sie nicht sehen und sich zu ihnen bekennen müssen. Wir wußten, wir hatten den Standardanforderungen für Babys nicht entsprochen. Und nun erwartete man von uns zu sterben" (S. 9).
Diesen Gefallen hat Anne MCDONALD ihren "Betreuern" nicht getan. Vielmehr kam es zur Begegnung mit Rosemary CROSSLEY, mit deren Hilfe sie einen Weg fand, sich ihrer weitgehend ignoranten Umwelt verständlich zu machen und sich letztlich den Weg in die Freiheit vor Gericht zu erkämpfen. Das Buch beschreibt diesen Weg aus der totalen Isolation und Abhängigkeit in ein freies Leben. Es gehört zu den Büchern, die einem eine schlaflose Nacht bereiten können, weil man es einfach nicht aus der Hand legen möchte. Neben der Geschichte vom Kampf (ich benutze den Begriff nicht, um möglichst pathetisch zu klingen; er passt einfach) der beiden Autorinnen erfährt er der Leser auch vieles über die Entstehung einer Kommunikationsmethode, die in Deutschland als "Gestützte Kommunikation" bekannt ist. Insbesondere CROSSLEY gilt heute als eine Art "Pionierin" der Gestützten Kommunikation. Sie hat sich weiter auf das Spektrum der Kommunikationsförderung spezialisiert und später das DEAL-Centre in Australien gegründet (von ihr liegt auch eine Einführung in die Methode der Gestützten Kommunikation vor).




So, mehr wird nicht verraten. Statt dessen empfehle ich das Buch hiermit wärmstens weiter!




Leider scheint es derzeit vergriffen zu sein (jedenfalls nicht bei Amazon erhältlich). Aber vielleicht findet Ihr es ja im ganz normalen Buchladen eures Vertrauens noch.


Verlag: Serie Piper | Preis: 7,00 EUR | Rezensent: Tim Bendokat
Bewertung :

Bei Amazon bestellen:
Annie. Licht hinter Mauern

.

 

Übersicht Rezensionen