sonderpaedagoge.de

Rezensionen

Unterrichtspraxis

Brüning, Barbara: Philosophieren in der Grundschule. Grundlagen - Methoden - Anregungen. Berlin 2001

Philosophieren in der GrundschuleWie kommt diese große Tür in mein kleines Auge hinein, wundert sich ein sechsjähriger Junge in Christa Wolfs Erzählung "Der Störfall", während er auf eine große Tür schaut. Philosophieren beginnt mit dem Staunen der Kinder.

Der Autorin, die u.a. eine mehrjährige EU-Studie zum Ethikunterricht in Europa und Lehrveranstaltungen zum Thema Philosophieren mit Märchen durchgeführt hat, ist mit diesem Ratgeber ein gelungener Einstieg in die Thematik gelungen. Philosophieren ist zunächst Staunen und Fragen, und gerade Kinder staunen unmittelbar und offen. Um so erstaunlicher ist, dass der Bereich des philosophischen Denkens in der Grundschule, aber auch an anderen Schulformen so wenig Beachtung findet. Philosophieren beginnt nicht erst in der 7. Klasse des Gymnasiums.

Das Buch ist sehr an der Praxis orientiert. Auf 110 Seiten werden dem Lehrer kindgerechte Zugänge zu philosophischen Fragestellungen nähergebracht, Methoden erläutert, wie der kindliche Wissensdurst mit Phantasie in Reflexion übergeleitet wird. Themenbereiche wie "Glück" und "Gerechtigkeit" werden ebenso behandelt wie die ethischen Grundkonstanten "Gut" und "Böse" bzw. moralisches und unmoralisches Handeln.
Das Buch bietet zahlreiche praktische Unterrichtsvorschläge, Gesprächsanlässe (z.B. in Form von Kurztexten und Gedankenexperimenten) und originelle Anregungen zum Philosophieren in der Klasse. Eine sehr lohnenswerte und günstige Anschaffung.


Verlag: Cornelsen | Preis: 11,20 EUR | Rezensent: Sebastian Barsch
Bewertung :

Bei Amazon bestellen:
Philosophieren in der Grundschule

.

 

Übersicht Rezensionen