sonderpaedagoge.de

Rezensionen

Geschichte: Heilpädagogik

Möckel, Andreas (Hrsg.): Erfolg - Niedergang - Neuanfang. 100 Jahre Verband Deutscher Sonderschulen - Fachverband für Behindertenpädagogik

Erfolg - Niedergang - NeuanfangWer etwas über die Geschichte der Heilpädagogik erfahren möchte, kommt um Andreas Möckel nicht herum. Der Verfasser der "Geschichte der Heilpädagogik" recherchiert weit über das Maß hinaus, welches in anderen grundlegenden Büchern vorgegeben wird.
Die hier vorliegende Festschrift zum 100jährigen Bestehen des Verbandes Deutscher Sonderschulen (VDS) ist eine gute Ergänzung zu diversen anderen Texten, die sich mit der Geschichte der Heilpädagogik befassen. Positiv auffallend ist, dass trotz des Charakters der Festschrift die negativen Aspekte in der Vergangenheit des VDS nicht ungenannt bleiben. Dies wird schon im Titel deutlich: Erfolg - Niedergang - Neuanfang. Die Zeit des Nationalsozialismus - der Niedergang - wird weder beschönigt noch kommt sie zu kurz. Sieglind Ellger-Rüttgardt, Verfasserin des Kapitels "Der Verband der Hilfsschulen Deutschlands auf dem Weg von der Weimarer Republik in das ´Dritte Reich´" schildert vor allem auch die Verdrängungsarbeit, die Mitglieder des Verbandes kurz nach dem 2. Weltkrieg "geleistet" haben. So zitiert sie den emigrierten deutschen Heilpädagogen Josef Spieler, seit 1935 Privatdozent und später Professor an der Universität von Fribourg in der Schweiz, der nach Kriegsende wieder in Deutschland tätig war und die Zeit des Nationalsozialismus mit folgenden Worten kommentierte: "Die Entwicklungshemmungen durch wirtschaftliche Verhältnisse, geistig-philosophische, weltanschauliche und vor allem politische Strömungen erlauben Sie mir mit Stillschweigen zu übergehen." (51)
Eine solche Einstellung des "Nicht-drüber-Redens" war keineswegs eine Randerscheinung. Mehr oder minder war diese Sichtweise in der gesamten deutschen Bevölkerung verbreitet. Die Gruppe der Heilpädagogen machte da keine Ausnahme.
Der Hilfsschulverband - Gegenstück zum VDS vor dem 2. Weltkrieg, wurde 1933 aufgelöst, so dass eine "Verbandsgeschichte für den Zeitraum des Dritten Reiches ihren konkreten Gegenstand verloren [hat]." (51). Eine historische Annäherung an diese Zeit ist jedoch möglich und wird von der Verfasserin ausführlich dargestellt.

Der Zeitraum von 100 Jahren des bestehenden VDS wird im ersten Teil der Festschrift chronologisch aufgeführt. Allein das schon ist ausführlich genug. Der zweite Teil widmet sich der Arbeit des Verbandes, von Tagungen bis zu Gründungsinitiativen für die Ausbildung und dem Studium der Heil- bzw. Sonderpädagogik. Erwähnenswert hierbei ist besonders die Abhandlung von Bodo Bröse über die Entwicklungen auf dem Gebiet der Heilpädagogik in der ehemaligen DDR. Dort gab es keinen dem VDS entsprechenden Verband; es wird jedoch deutlich, dass zumindest zu Beginn, also nach Ende des 2. Weltkriegs, die grundlegenden Impulse in beiden deutschen Staaten einander ähnelten. "Die sonderpädagogische Förderung in beiden Staaten fußt auf einer gemeinsamen Geschichte" (212) - den Ansätzen des Hilfsschulverbandes vor 1933.
Spannend für den Historiker ist der dritte Teil des Buches. Dort finden sich Quellen, teils im Originalformat, teils als Abdruck. Vom "Aufruf zur Gründung eines Verbandes der Hülfsschulen Deutschlands" bis zur Satzung des Verbandes aus dem Jahr 1995 bekommt der Leser hier einen direkten Zugang zu diversen Manifesten und zur Öffentlichkeitsarbeit.
Wer schon immer mal wissen wollte, wie die Menschen hinter den Kulissen der Verbandsarbeit aussehen, findet auch einige Fotos der Vorsitzenden sowie diverser Mitarbeiter.

Alles in allem lässt sich sagen, dass dieses Buch eine lohnenswerte Anschaffung ist - was allerdings durch den Preis wieder zunichte gemacht wird. Die Thematik eignet sich gerade fürs Studium, und da sind knapp 50 EURO einfach zu viel. Wer jedoch so viel Geld übrig hat oder auf andere Weise an das Buch kommt, wird mit detaillierten und geballtem Wissen konfrontiert - spannend geschrieben und übersichtlich geordnet.


Verlag: Reinhardt | Preis: 50,10 EUR | Rezensent: Sebastian Barsch
Bewertung :

Bei Amazon bestellen:
Erfolg - Niedergang - Neuanfang

.

 

Übersicht Rezensionen