sonderpaedagoge.de

Rezensionen

Heilpädagogik

Zimmer, Renate: Handbuch der Psychomotorik. Theorie und Praxis der Psychomotorischen Förderung von Kindern. Freiburg , 2. Aufl. 1999

Handbuch der PsychomotorikDer Begriff "Psychomotorik" ist aus der Sonderpädagogik nicht mehr wegzudenken. Die Psychomotorik ist in Deutschland eng mit der Person E. J. KIPHARD verbunden, der in der Mitte der 50er Jahre als Sportstudent zusammen mit dem Kinderpsychiater HÜNNEKENS die therapeutischen Möglichkeiten einer auch psychisch wirksamen Bewegungstherapie erkannte.

ZIMMER stellt ausführlich den historischen und theoretischen Hintergrund der oft auch "Motopädagogik" oder "Mototherapie" genannten Methode dar. Verschiedene konzeptionelle Ansätze der Psychomotorik werden vorgestellt sowie die Bedeutung von "Selbstkonzept" und "Identität" als Schlüsselbegriffe der psychomotorischen Förderung geklärt.
Für ZIMMER, dies wird auch in ihrem Buch "Schafft die Stühle ab" deutlich, ist die Entfaltung eines Selbstkonzeptes sowie die Herausbildung persönlicher Kompetenzen unmittelbar mit der Möglichkeit des kindlichen Spiels verbunden. So werden in diesem Handbuch auch diverse Spielideen gegeben, die sich in verschiedene Formen der Therapie sowie in den Sportunterricht einbauen lassen.

Kurz und knapp lässt sich folgendes sagen: wer sich näher mit Psychomotorik befassen möchte - oder muss - wird in diesem Buch einen viele Informationen und Anreungen finden. Alle notwendigen Grundlagen werden dargestellt. Dabei werden immer die praktischen Anwendungsmöglichkeiten im Auge behalten. Ein gutes Handbuch.


Verlag: modernes lernen | Preis: 20,50 EUR | Rezensent: Sebastian Barsch
Bewertung :

Bei Amazon bestellen:
Handbuch der Psychomotorik

.

 

Übersicht Rezensionen